S - Rezepte aus meiner Backwelt

S wie : Sanella, Spiegeleierkuchen, Schneebälle, Schaumkusskuchen, Schokotaler, Schokoladenzigarren, 


  • Sanella Spiegeleierkuchen

Zutaten:

1 Dose Aprikosen oder Pfirsiche

200 g Magarine

300 g Zucker

4 Eier

2 TL Backpulver

1 Prise Salz

1 P. Vanillepuddingpulver

500 ml Milch

400 g Schmand

125 ml Saft (Aprikose oder Pfirsich)

1 TL Zimt

 

Zubereitung:

Aprikosen/Pfirsiche abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen, den braucht ihr später noch. Magarine mit dem Zucker cremig aufschlagen und dann die Eier hinzufügen und gut verrühren. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und langsam unterrühren. Anschließend noch den Saft hinzufügen und gut vermengen. Den Backofen auf 200 Grad Celcius vorheizen. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verstreichen und 20 Minuten goldbraun backen. Währenddessen könnt ihr das Puddingpulver mit 100 g Zucker vermischen und 6 EL Milch hinzufügen. Restliche Milch aufkochen und das Puddingpulver hineingeben und zum kochen bringen. Den Pudding komplett auskühlen lassen und dann den Schmand unterrühren. Anschließend könnt ihr ihn auf dem kalten Kuchenboden verteilen. Nun könnt ihr mit den Aprikosen oder Pfirsichen dekorieren und mit etwas Zimt verfeinern. Am besten schmeckt er kühl serviert.

  • Schneebälle

Zutaten:

7 Eier

1 Prise Salz

2 P Vanillezucker

250 g Zucker

200 g Mehl

1/2 TL Backpulver

250 g Quark

150 g Creme Fraiche

125 ml Amaretto (alkoholfreie Variante mit Kakao)

2 Becher Schlagsahne

2 P Sahnesteif

200 g Kokosraspeln

 

Zubereitung:

Eiweiß, Salz und 5 EL kaltes Wasser steif schlagen. Anschließend 200 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Wenn alles gut vermengt ist das Eigelb hinzugeben und gut vermischen. Jetzt könnt ihr das Mehl und das Backpulver mischen und unter die Eiermasse geben. Den fertigen Teig auf ein mit backpapier ausgelegtes Backbleck streichen und bei 175 Grad Celcius ca 25 Minuten backen. Wenn der Kuchen völlig ausgekühlt ist, könnt ihr ihn mit den Händen in viele kleine Stücke brechen. Amaretto, Quark, Creme Fraiche, 50 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker gut mixen und vermengen. In einem extra Behälter die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und unter die Amaretto-Quarkmasse geben. Als letztes gebt ihr nun die Biskuitstücke unter die Masse und vermengt sie. Mit leicht angefeuchteten Händen formt ihr 20 Kugeln und wälzt diese anschließend in den Kokosraspeln. Bis zum servieren kühlen und am besten kalt genießen.

  • Schaumkusskuchen

Zutaten:

500 g Quark

1 Becher Schlagsahne

1 P. Sahnesteif

12 Schokoküsse (die großen)

2 Dosen Mandarinen

1 Tortenboden (oder selbstgebackenen Biskuit)

 

Zubereitung:

Mandarinen gut abtropfen lassen und auf dem Tortenboden verteilen. Jetzt die Schaumküsse von der Waffel trennen. Schaumkussmasse und Quark gut miteinander vermengen. Sahne mit dem Sahnesteif gut aufschlagen und mit der Quarkmasse vermischen. Nun kalt stellen und 15-20 Minuten kalt stellen. Nach dem Kühlen könnt ihr die Masse mit Hilfe von einem Tortenring auf eurem Tortenboden vorsichtig verteilen. Die Waffeln könnt ihr halbieren, oder ganz zur Dekoration auf die Torte legen. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch ein paar Mandarinen zur Dekoration benutzen. Ich benutze zusätzlich gerne noch ein paar Mini Schaumküsse zur Dekoration, denn das gibt einen tollen Blickfang.

 

  • Schokotaler

Zutaten: 

175 g Mehl 

3 EL Kakao 

100 g Puderzucker 

1 P. Vanillezucker 

100 g Butter

2 Eigelbe

Mandelstifte

 

Zubereitung: 

Mehl, Puderzucker, Vanillezucker und Kakao in eine Schüssel sieben. Die Butter und die Eigelbe hinzufügen und gut verkneten. Anschließend für eine Stunde kalt stellen. Legt euch ein Backblech mit Backpapier aus und heizt den Ofen auf 200 Grad Celsius vor. Den Teig nun in eine etwa 4 cm große Rolle formen und Scheiben abschneiden. Diese auf das Backblech legen und etwa 10 Minuten backen.  

  • Schokoladenzigarren

 Zutaten: 

60 g gemahlene Mandeln 

250 g Mehl

30 g Puderzucker

1/2 TL Backpulver

200 g Butter

1 Eigelb

40 g  brauner Zucker

125 g dunkle Kuvertüre

 

Zubereitung: 

Mandeln, Mehl, Puderzucker mit dem Backpulver vermischen. Nun die Butter in kleine Stücke schneiden und auf die Mehlmasse geben. Anschließend das Eigelb hinzufügen und das Gemisch schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte gut eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Nach der Kühlzeit den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu fingerdicken Rollen formen und in ca 5-6 cm lange Stücke schneiden. Nun könnt ihr eure Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca 22 Minuten backen. Die Plätzchen direkt aus dem Ofen in braunem Zucker wenden und zum auskühlen auf ein Gitter legen. Wenn die Plätzchen ausgekühlt sind, könnt ihr die Kuvertüre ( es geht auch normale Schokolade, ganz wie ihr wollt) über einem Wasserbad schmelzen und das Plätzchen mit einer Seite hineintauchen und wieder zum kühlen auf ein Backblech legen. Bei mir ist am Ende ca 1/4 des Plätzchens mit Schokolade überzogen. 

 


Ich würde mich freuen, wenn euch ein Rezept gefällt, dass ihr mir Feedback gebt, gerne über das Kontaktformular. . Vielleicht habt ihr auch schon eines meiner ausprobiert? Schickt mir gerne per Email eure Fotos und wenn ihr möchtet, landet ihr dann in meiner Kategorie nachgemachte Werke.